D A T E N S C H U T Z E R K L Ä R U N G .

Vorneweg…

Präambel – ganz persönlich

Wir, die Baisch:Kommunikatio Marketing- und Werbeberatung e.K., sind schon immer extrem sensibel, wenn es um Datenschutz geht: Wir schützen so, wie wir selbst geschützt werden wollen.
Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), in Kraft getreten am 25.05.2016, gültig seit 25.05.2018, verpflichtet uns, hier eine Datenschutz-Erklärung abzugeben.

Dieser Verpflichtung kommen wir gerne nach.

Frei nach Goethe »Über Sinn und Unsinn läßt sich trefflich streiten« haben wir deshalb nachfolgend unsere Datenschutzerklärung online gestellt: Nach bestem Wissen und Gewissen, auch wissend, daß »vieles nicht so heiß gegessen wie gekocht« wird, aber immer im Bewußtsein, daß wir Ihre Daten so behandeln, als ob es unsere eigenen wären:
Mit der Sensibilität, die Sie von uns erwarten können.

Grundsätzliche Erklärungen bezüglich unserer Website und zur Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte:
> Wir nutzen keinerlei Cookies auf unserer Website.
> Wir nutzen keine Ad-Tracker (wie z.B. Google Analytics) und auch keine anderen personenspezifischen Protokolle.
> Wir setzen auf unserer Website keine Websiteanalyse-Dienste (wie Google Analytics oder Adobe Analytics) ein.
> Wir setzen auf unserer Website keine Anzeigen- und Marketing-Dienste ein.
> Ein Newsletter-Tracking findet auf unserer Homepage nicht statt.
> Ein Blog mit Kommentarfunktion wird auf unserer Website nicht betrieben.
> Eine Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO findet auf unserer Website nicht statt.
> E-Commerce findet auf unserer Website nicht statt.
> Wir setzen auf unserer Website keine Social-Media-Plugins ein.
> Wir sind weder in »Social Networks« wie z.B. »facebook«, »Google Plus« oder »twitter« aktiv noch möchten wir Ihre diesbezüglichen Interessen mit den unseren in Verbindung bringen:
Sie sollen sich auf unserer Website einfach nur informieren können – im wahrsten Sinne »unverbindlich«.

Vielen Dank für Ihr Interesse – vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Die Vorlage für die nachstehende Datenschutzerklärung wurde von Prof. Dr. Thomas Hoeren [Westfälische Wilhelms-Universität Münster, ITM (Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht), Landeskompetenzzentrum, Zivilrechtliche Abteilung] zusammen mit Mitarbeitern der Forschungsstelle Recht des DFN-Vereins (Deutsches ForschungsNetz) entwickelt und von uns nach bestem Wissen und Gewissen an unsere Erfordernisse angepaßt bzw. ergänzt.

Einleitung

Datenschutz hat für uns einen besonders hohen Stellenwert. Eine Nutzung unserer Internetseiten ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich.
Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden.
Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-VGO) und in Übereinstimmung mit den für uns geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.
Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Wir haben als für die Verarbeitung Verantwortliche zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen.
Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen – beispielsweise telefonisch – an uns zu übermitteln.

D A T E N S C H U T Z E R K L Ä R U N G

nach EU-DSGVO

I. Name und Anschrift
des Verantwortlichen

(01) Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:
Joachim E. Baisch,
Baisch:Kommunikatio Marketing- und Werbeberatung e.K.,
Bunsenstraße 40, 71032 Böblingen, Deutschland,
www.Baisch.org,
eingetragen beim Amtsgericht Stuttgart HRA 731765, USt.-ID-Nr. DE 189 739 047.
Contact@Baisch.org.

(02)
 Einen Datenschutzbeauftragten haben wir nicht ernannt, da hierzu keine gesetzliche Verpflichtung besteht, Begründung: Im Unternehmen haben nur bis zu sechs Personen Zugriff auf personenbezogene Daten.

II. Allgemeines
zur Datenverarbeitung

(01) Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.
Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

(02) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage.
Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(03) Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.
Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

III. Bereitstellung der Website
und Erstellung von Logfiles

(01) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
> Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version,
> das Betriebssystem des Nutzers,
> den Internet-Service-Provider des Nutzers,
> die IP-Adresse des Nutzers,
> Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
> Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt,
> Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.
Die Logfiles enthalten IP-Adressen, die theoretisch eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen.
Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

(02) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

(03) Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen.
Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.
Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

(04) Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.
Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies in der Regel der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall.
Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich.
In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

(05) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV. Verwendung
von Cookies

Unsere Webseite verwendet keine Cookies. (Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.)

Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein genereller Hinweis darauf, daß die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann. Details dazu entnehmen Sie bitte der Dokumentation Ihres Browsers.

V. E-Mail-Kontakt

(01) Eine Kontaktaufnahme ist nur über eine bereitgestellte E-Mail-Adresse – Contact@Baisch.org – möglich.
In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

(02) 
Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

(03) 
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

(04) Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus einer E-Mail dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme.
Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

(05) Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.
Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von dreißig Tagen gelöscht.

(06) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.
Der Widerruf der Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten kann durch eine E-Mail erfolgen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VI. Recht auf Widerruf
der datenschutzrechtlichen
Einwilligungserklärung

(01) Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

(02) Eine automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling findet nicht statt.

(03) Eine Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO findet nicht statt.

VII. Recht auf Beschwerde
bei einer Aufsichtsbehörde

(01) Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

(02) 
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

VIII. Weitergabe von Daten
an Dienstleister

Im Rahmen von Vertragsschlüssen über diese Website können personenbezogene Daten an unseren Hosting-Dienstleister weitergegeben werden. Der Hosting-Dienstleister wiederum bedient sich technischer Service-Zulieferer, die theoretisch ebenfalls Zugriff auf diese Daten haben.

Der Hosting-Dienstleister und seine Zulieferer sind:
> Hosting der Website: webgo GmbH, Wandsbeker Zollstraße 95, 22041 Hamburg, Deutschland,
Link zur Datenschutzerklärung, ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung liegt vor.
> Auftragsverarbeiter laut Anlagen unseres Vertrages zur Auftragsverarbeitung mit der webgo GmbH:
First Colo GmbH, Frankfurt/Main, (Rechenzentrum),
Century Link Communications Europe Limited, London/GB, (Rechenzentrum),
Mesos, Inhaber Ralf Dreibrodt, Köln, (Linux-Systemadministrator).

Herzlichen Dank für Ihre Mühe!

| Bunsenstraße 40 | 71032 Böblingen |
| Fon +49.7031.81 82 370 | Contact@Baisch.org |
| © BAiSCH:KOMMUNiKATiO 2022 |